„Takeoff“ AIRPOWER19

„Takeoff“ AIRPOWER19

Großer Andrang und Medieninteresse herrschte am 6. Dezember am Flughafen Graz. Das Bundesheer, das Land Steiermark und Red Bull luden zur Pressekonferenz, um im Austrian Airlines Hangar die Eckdaten für die AIRPOWER19 am 6. und 7. September 2019 zu präsentieren. Verteidigungsminister Mario Kunasek, Landeshauptmann Schützenhöfer und Raimund Riedmann, Chefpilot der Flying Bulls reisten extra für dieses Medienevent nach Graz an.

Pressekonferenz AIRPOWER19

Der Hauptsponsor Red Bull gab bekannt, dass für die kommende AIRPOWER19 Teilnehmer aus 29 Ländern angefragt wurden; bis Ende März rechnet man mit den ersten Zusagen. Sowohl in der Luft wie im Static Display sollen rund 50 Fluggeräte des Bundesheeres und bis zu 200 weitere Maschinen aus dem In- und Ausland zu sehen sein, darunter auch die Flotte der Flying Bulls. Pro Tag werden acht bis neun Stunden Programm geflogen, wie bereits 2016 mit in etwa 60 Flugvorführungen. Wie bereits bei der letzten AIRPOWER vor drei Jahren, werden auch diesmal 300.000 Besucher erwartet. Die Kosten für die Veranstaltung werden sich geschätzt auf rund 3,6 Millionen Euro belaufen, die sich das Bundesheer, das Land Steiermark sowie Red Bull zu je einem Drittel teilen.

Pressekonferenz AIRPOWER19

Pressekonferenz AIRPOWER19

Pressekonferenz AIRPOWER19

Pressekonferenz AIRPOWER19

Fotos © Peter Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.